big-pellets-heizung.jpg

Pelletheizung

  • slide
  • slide
  • slide

Die Lippert Haustechnik GmbH empfiehlt Ihnen die moderne Pelletheizung, wenn Sie Ihren Energieverbrauch, Ihre CO2-Emissionen, Ihren Schadstoffausstoß und Ihre Energiekosten senken und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduzieren wollen. Da Pellets aus dem nachwachsenden und damit CO2-neutralen Rohstoff Holz bestehen, fällt deren Klimabilanz günstiger aus als bei fossilen Brennstoffen und die Menge an CO2 die bei der Verbrennung freigesetzt wird entspricht der Menge, die beim Wachstum des Holzes eingebunden wurde. Moderne Heizungssysteme mit Holzpellets erreichen einen Wirkungsgrad von über 90 % wenn die Bestandteile Brenner, Kessel und Regeltechnik perfekt aufeinander abgestimmt sind, zudem können sie mit anderen Heizungen kombiniert werden.


UNSER SERVICE

  • Energiecheck
  • Bedarfsanalyse und Planung
  • Kostenprognose
  • Ein- und Ausbau mit Recycling
  • Wartung und Reparatur

Alte Heizkessel erreichen oft nur einen geringen Nutzungsgrad aufgrund hoher Abgas- und Bereitschaftsverluste. Eine moderne Pelletheizung-Anlage minimiert diesen Primärenergieverbrauch und maximiert die Heizenergie.


Wenn folgende Punkte für Ihre Heizung zutreffen, empfehlen wir Ihnen ein Gespräch mit uns:


  • alter Wechsel- oder Umstellbrandkessel
  • die Kesselwassertemperatur ist konstant 70° C und mehr
  • geringe Wärmedämmung bei Heizkessel, Warmwasserspeicher und Armaturen mit der Folge, dass der Heizraum unnötig erwärmt wird
  • hohe Abgasverluste bzw. Abgastemperaturen von über 200° C
  • die Anlage ist überdimensioniert
  • keine witterungsgeführte Steuerung mit programmierbaren Absenkungsphasen und Abschaltung der Pumpe

Moderne Pelletheizungs-Anlagen verfügen über eine Leistungsregelung über die Brennstoff- und Verbrennungsluftzufuhr, so dass sie sowohl bei Volllast als auch bei Teillast betrieben werden können. Pelletkessel erreichen bei Volllastbetrieb (Nennwärmeleistung) im Heizwert-Betrieb einen feuerungstechnischen Wirkungsgrad von rund 85-95 %, weil auch die, durch die Kondensation des Wasserdampfes in den Abgasen zusätzlich gewonnene Verdampfungsenergie genutzt wird. Die Wärme, die durch die Verbrennung der Pellets entsteht, erwärmt das Wasser aus dem Heizkreislauf und verteilt diese Energie im Haus. Moderne Pelletheizungen arbeiten dabei nahezu vollautomatisch, sodass nur regelmäßige Reinigungs- und Wartungsarbeiten im Abständen von mehreren Wochen (Ascheentsorgung) oder einigen Monaten (Reinigung des Verbrennungsraumes) notwendig sind.


Der Einbau von Pelletheizungen wird von der Bundesregierung gefördert und sie erhalten zusätzliche Boni, wenn gleichzeitig die Installation einer thermischen Solaranlage (Bivalente Heizung) und/oder einer Anlage zur solaren Warmwasserbereitung installiert wird


Pufferspeichersysteme und Pelletheizungen


Sie erreichen eine zusätzliche Steigerung der Energieeffizienz und eine Reduzierung der Schadstoffemissionen durch die Kombination von Pelletheizungen mit Wärmepuffersystemen. Da eine vollständige Verbrennung der Holzpellets nur im Regelbetrieb möglich ist und während der Aufwärm- und der Ausbrandphase größere Verluste und höhere Emissionen entstehen würden, wird bei Heizanlagen das erwärmte Wasser zunächst in einen Pufferspeicher geleitet, von wo es von ihnen Verbrauchern je nach Bedarf abgerufen wird. So können Sie ausreichend lange unterbrechungsfreie Feuerungsperioden gewährleisten.

Kontaktieren Sie uns doch einfach!

Haben Sie eine Frage zu unseren Angeboten oder Diensleistungen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie ganz unkompliziert unser Kontaktformular. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen zurück.

Lippert Gebäudetechnik Services GmbH

Hochstraße 21

82024 Taufkirchen


Telefon +49 (0)89 746150-0

Fax +49 (0)89 746150-55

E-Mail: info@lippert-online.de